Reglement

TERMINE FESTIVAL EDITION 2018

Montag, 3. September 2018: Anmeldung Registration offen auf zff72.com
Freitag, 28 September 2018, 12 Uhr: Themenbekanntgabe
Montag, 1. Oktober 2018, 12 Uhr: Filmeinreichungsfrist
Montag, 2. Oktober 2018, 18 Uhr: Beginn Online Voting
Donnerstag, 4. Oktober 2018, 18 Uhr: Ende Online Voting
Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19 Uhr: Bekanntgabe der 72 Finalisten, Jury entscheidet über den Jury Award
Freitag, 5. Oktober 2018: ZFF 72 Preisverleihung und Award Party


1 ALLGEMEIN

Die Festival Edition 2018 findet im Rahmen des 14. Zurich Film Festival (27. September – 7. Oktober 2018) statt, das von der Zurich Film Festival AG (nachfolgend „Veranstalterin“ genannt) organisiert wird.

Die Veranstalterin setzt sich zum Ziel, durch ZFF 72 junge Filmemacher – unabhängig von ihrer Erfahrenheit im filmischen Bereich – in ihrem Filmschaffen zu motivieren, zu inspirieren und zu fördern.

Mit der Anmeldung zu ZFF 72 akzeptiert der Teilnehmer/die Teilnehmerin (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt) das folgende Wettbewerbsreglement - auch stellvertretend für etwaige Crewmitglieder.


2 TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen.

Die Teilnahme ist nicht an einen bestimmten Wohnsitz geknüpft.

2.1 ANMELDUNG

Für die Teilnahme an der ZFF 72 Festival Edition 2018 ist zwingend eine Anmeldung bis
Freitag, 28. September 2018, 12 Uhr (MESZ) auf zff72.com nötig. Voraussetzung für die Anmeldung zu ZFF 72 ist ein MyZFF-Account. Der Teilnehmer hat das Anmeldeformular wahrheitsgemäss auszufüllen.

2.2 ANSPRECHPERSON UND CREW

Pro Einreichung/Filmemacher/Crew gibt es einen ZFF 72 Account, der auf den Namen einer Ansprechperson lautet. Alle Kommunikation mit der Veranstalterin läuft über diese registrierte Ansprechperson. Im Falle eines Gewinns ist sie allein gewinnberechtigt.

Sämtliche etwaige Crewmitglieder können im ZFF 72 Account mit Name, Vorname und Funktion aufgeführt werden. Jeder Teilnehmer hat auf Aufforderung durch die Veranstalterin seine Identität durch Vorzeigen einer Personalausweiskopie oder eines vergleichbaren Dokuments (Reisepass, Meldebescheinigung) nachzuweisen.

2.3 AUSSCHLUSS VON ZFF 72

Die Veranstalterin behält sich das Recht vor, Teilnehmer vom Wettbewerb auszuschliessen, die gegen das Reglement von ZFF 72 verstossen. Teilnehmer, die versuchen, den Wettbewerbsverlauf zu stören oder zu manipulieren, werden ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen.

Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind ausserdem Filmeinreichungen, die

- zu einer Straftat auffordern,

- Gewalt oder Krieg verherrlichen oder verharmlosen,

- extremistische Aussagen treffen oder für eine extremistische oder terroristische Vereinigung werben,

- ehrverletzende oder beleidigende Äusserungen gegenüber natürlichen oder juristischen Personen tätigen,

- grob anstössig sind oder einen pornografischen Inhalt haben,

- Werbung oder gewerbliche Inhalte enthalten,

- ein Verletzungsrisiko für Teilnehmer oder Dritte beinhalten,

- nicht eigenständig erstellt wurden,

- nicht eigens anlässlich der Festival Edition 2018 von ZFF 72 erstellt wurden

- das von der Veranstalterin vorgegebene Thema verfehlen.


3 FILME

3.1 EINREICHUNG

Um einen Film einzureichen, lädt der Teilnehmer seine Filmdatei im Einreicheformular auf zff72.com hoch. Die Teilnehmer können ihre Filme in folgenden Dateiformaten hochladen:
- MOV
- MPEG4
- AVI
- WMV
- MPEGPS
- FLV
- 3GPP
- WebM

Pro ZFF 72 Account und Crew kann nur ein Beitrag eingereicht werden. Die Beiträge müssen von den Teilnehmern eigenständig und eigens anlässlich der ZFF 72 Festival Edition 2018 erstellt worden sein.

3.2 FORMALE BESTIMMUNGEN

Es können Filme aller Gattungen und Genres für ZFF 72 eingereicht werden. Ein Videobeitrag nimmt am Wettbewerb teil, wenn er nicht länger als 72 Sekunden ist (inkl. allfälligem Abspann) und fristgerecht eingereicht wird. Um am Wettbewerb teilzunehmen, muss der Film einen erkennbaren Bezug zum Wettbewerbsthema aufweisen.

Für den Mobile Filming Award muss der Beitrag vollständig mit einem der folgenden mobile Geräte erstellt worden sein: Smartphone, Tablet, Actioncam, Drohne oder 360° Kamera. Die Nachbereitung (Post-Produktion) kann auch mit anderen Geräten vorgenommen werden.

Der Film darf in jeglicher Sprache sein. Sollte der Film weder in Deutsch noch Englisch produziert sein, sollen Untertitel in mindestens einer der beiden Sprachen eingefügt werden.

3.3 PRÄSENTATION AUF ZFF.COM

Alle eingereichten Filme, die dem Reglement entsprechen, werden auf dem Vimeo Kanal des Zurich Film Festival verlinkt und auf zff72.com eingebettet, wo sie im Online Voting um den Viewers Award konkurrieren. Im Online Voting kann jeder Film auf einer Skala von 1 bis 5 Punkten bewertet werden. Der Film mit der höchsten Punktzahl erhält den Viewers Award.


4 GEWINN

Es werden ein Viewers Award, ein Jury Award und ein Mobile Filming Award verliehen. Die Teilnehmer erfahren im Rahmen der Preisverleihung über ihr Abschneiden.

Die Veranstalterin ist keinesfalls verpflichtet, Teilnehmer, die sich zum Zeitpunkt der Preisverleihung nicht in Zürich befinden einzuladen und Reise- bzw. Übernachtungskosten zu übernehmen. Dies gilt selbst wenn dieser Teilnehmer einen Preis erhalten sollte.

4.1 VIEWERS AWARD

Gewinner des Viewers Awards ist, dessen Clip auf zff72.com am Ende des Online Votings die höchste Punktzahl erzielt hat. Der Viewers Award ist mit CHF 4'000 dotiert. Bei Punktgleichheit entscheidet das Los unter Ausschluss des Rechtsweges.

4.2 JURY AWARD

Die Jury wählt aus allen eingereichten Filmen die Jury Top 10 und den Gewinner des Jury Awards, unabhängig von der Anzahl Punkte, welche die Filme im Online Voting bekommen haben. Die Jury besteht aus mehreren Personen, die in der Film- bzw. Medien-Branche tätig sind. Sie werden von der Veranstalterin eingeladen. Personen, die in irgendeiner Form an der Produktion eines im Wettbewerb laufenden Filmes beteiligt sind, können diese Position nicht wahrnehmen. Der Jury Award ist mit
CHF 5000 dotiert.

Die Bewertung der Videos erfolgt anhand folgender Kriterien:

  • Erfüllung der inhaltlichen Anforderungen
  • Kreativität und Originalität in Inhalt und Umsetzung

Die Jury legt die Platzierungen verbindlich fest. Ein Einspruch gegen die Entscheidung der Jury ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4.3. MOBILE FILMING AWARD

Im Alltag ist das Smartphone nicht mehr wegzudenken. Aber dass damit auch immer mehr ganze Filme gedreht werden, ist neu. Gehst du auch mit der Zeit und hast dein Smartphone fest im Griff? Dann kannst du deinen Film in der Kategorie „Mobile Filming“ einreichen.

In der mit Samsung gemeinsam durchgeführten Kategorie „Mobile Filming“, wählt eine spezialisierte Jury aus allen Filmen, die mit einem mobile Device aufgenommen sind, den Gewinner des Mobile Filming Awards aus. Unabhängig von der Anzahl Punkte, welche der Film im Online Voting bekommen hat. Die Jury besteht aus drei Personen, die in der Film- bzw. Medien-Branche tätig sind. Sie werden von der Veranstalterin eingeladen. Personen, die in irgendeiner Form an der Produktion eines im Wettbewerb laufenden Filmes beteiligt sind, können diese Position nicht wahrnehmen.

Die Bewertung der Videos erfolgt anhand folgender Kriterien:

  • Erfüllung der inhaltlichen Anforderungen
  • Kreativität und Originalität in Inhalt und Umsetzung

Der Gewinner des Mobile Filming Awards gewinnt 1x Galaxy S9, 1x Galaxy Tab S4, 1x Gear 360 von Samsung.

Die Jury legt die Platzierungen verbindlich fest. Ein Einspruch gegen die Entscheidung der Jury ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4.4. GEWINNBERECHTIGUNG

Im Gewinnfall gilt der Teilnehmer, auf dessen Name der für ZFF 72 registrierte MyZFF-Account lautet, als alleinig gewinnberechtigt. Die effektive Aufteilung des Gewinns obliegt allein diesem Teilnehmer und ggf. der Crew. Ein Anspruch auf mehrfache Ausgabe eines Preises an eine Gruppe besteht nicht. Ein Preis kann nicht übertragen werden.


5 RECHTEEINRÄUMUNG

5.1 RECHTEÜBERTRAGUNG AN DIE VERANSTALTERIN

Der Teilnehmer behält zu jeder Zeit jegliche Rechte an seinem Film. Er räumt der Veranstalterin an seinem eingereichten Film unentgeltlich das Recht ein, ihn beliebig oft sowie räumlich unbeschränkt zu präsentieren, öffentlich zugänglich zu machen, zu verbreiten und zum Abruf durch Dritte bereitzuhalten. Eine Verwendung zu Werbezwecken wird gestattet.

Darüberhinaus erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass sein Film auf zff72.com, im Youtube Kanal von ZFF 72 und im Vimeo Kanal öffentlich zugänglich gemacht wird. Die Veranstalterin und deren Sponsoren können ggf. im Internet und in verschiedenen Publikationen auf die Videos hinweisen, diese verlinken oder einbinden.  

Die Veranstalterin ist nicht der Anbieter der von den Teilnehmern eingereichten Videos. Diese Videos werden ausschliesslich vom jeweiligen Nutzer zur Verfügung gestellt.

5.2 EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG DRITTER

Mit der Einreichung des Films bestätigt der Teilnehmer, dass er über alle Rechte am eingereichten Film verfügt (einschliesslich allfälliger Rechte Dritter). Falls in dem Video eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind oder Tonbeiträge Dritter vorkommen, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass das Video veröffentlicht wird. Die jeweilige Einverständniserklärung ist auf Nachfrage der Veranstalterin vorzulegen. 


Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der Teilnehmer die Veranstalterin von allen Ansprüchen frei. Verantwortlich für den Inhalt (Bilder, Tonbeiträge, Dateien, Texte, etc.) der Beiträge ist ausschliesslich die Person, von der das Video übermittelt wurde.

5.3 MUSIKRECHTE

Bei Verwendung fremden Liedgutes muss die Genehmigung der SUISA vorliegen. Es kann auch SUISA-freie Musik verwendet werden. Bei SUISA-freier Musik muss der Teilnehmer auf Nachfrage der Veranstalterin die entsprechenden Nachweise beibringen, dass die Musik SUISA-frei ist. Der Teilnehmer stellt die Veranstalterin von Ansprüchen frei, die durch die SUISA und/oder anderen Verwertungsgesellschaften von der Veranstalterin aufgrund des durch den Teilnehmer erstellten Videos erhoben werden.

5.4 RECHTE AM EIGENEN BILD

Der Teilnehmer erklärt sich durch seine Teilnahme damit einverstanden, dass im Verlauf des Wettbewerbs – insbesondere an der Preisverleihung – Fotos und Videos gemacht werden und auf zff.com, zff72.com und den von der Veranstalterin und deren Sponsoren betriebenen Social Media Kanälen sowie im Rahmen anderer Publikationen veröffentlicht werden können. Darüber hinaus erklären sich die Teilnehmer einverstanden, dass ihre Namen ggf. auf zff.com, zff72.com und den von der Veranstalterin und deren Sponsoren betriebenen Social Media Kanälen und in weiteren Publikationen genannt werden können. Ebenso erkennt der Teilnehmer an, dass sein Name in Verbindung mit seinem Foto genannt werden kann.


6 DATENSCHUTZ

Die Veranstalterin nimmt den Schutz der personenbezogenen Daten der Wettbewerbsteilnehmer sehr ernst. Die Veranstalterin gewährt im Rahmen des Videowettbewerbs den grösstmöglichen datenschutzrechtlichen Standard und beachtet alle diesbezüglich einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. Der Teilnehmer erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis zur Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten.

Die Veranstalterin gibt die personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, sofern dem nicht ausdrücklich zugestimmt wurde. Ausgenommen davon ist die Weitergabe der Daten an Kooperationspartner, sofern dies für die Gewinnabwicklung notwendig ist.


7 HAFTUNG

Schadenersatzansprüche gegenüber der Veranstalterin, die im Zusammenhang mit ZFF 72 stehen, sind – innerhalb des gesetzlich Zulässigen – unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, die Veranstalterin hätte vorsätzlich oder grob fahrlässig gesetzliche Pflichten verletzt.

Ferner haftet die Veranstalterin nicht für Schäden aus der Beeinträchtigung der Verfügbarkeit der für den Wettbewerb nötigen Internetseiten (vimeo.com, zff72.com und zff.com). Dies gilt für nicht beeinflussbare technische Störungen und Ereignisse höherer Gewalt sowie Angriffe Dritter gegen diese Internetseiten. Die Veranstalterin wird jedoch alles unternehmen, um die Zuverlässigkeit und Funktionsfähigkeit genannter Internetseiten sicherzustellen. Weiterhin übernimmt die Veranstalterin keine Garantie dafür, dass jene Internetseiten auf dem jeweiligen Teilnehmerrechner ordnungsgemäss funktionsfähig sind.


8 SCHLUSSBEMERKUNG

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder eine Regelungslücke bestehen, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen tritt eine Bestimmung, welche dem Vertragszweck und den gesetzlichen Bestimmungen am nächsten kommt. Die Veranstalterin hat das Recht, alle in den Richtlinien nicht vorgesehenen Fälle zu regeln sowie Ausnahmen in besonderen und begründeten Fällen zu gestatten.

Bei Streitigkeiten gilt ausschliesslich Schweizer Recht. Als Gerichtsstand wird, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz der Veranstalterin vereinbart. Soweit der Teilnehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Schweiz hat, oder nach der Teilnahme den Wohnsitz ins Ausland verlegt, wird der Sitz der Veranstalterin ebenso als Gerichtsstand vereinbart.



Es gilt das Recht der Schweizerischen Eidgenossenschaft. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(Stand: August 2018 – Änderungen jederzeit möglich)