Zurück

Filmempfehlung #5: SHÉHÉRAZADE

„Mit grandioser erzählerischer Wucht taucht Jean-Bernard Marlin in das Milieu einer jungen, energiegeladenen Secondo-Generation ein, die auf den Strassen Marseilles um das tägliche (Über)leben kämpft.“ Karl Spoerri

SHÉHÉRAZADE von Jean-Bernard Marlin

Im ärmsten Stadtviertel von Marseille herrscht ein rauer Umgangston. Legal an Geld zu kommen, ist hier nicht so einfach, schon gar nicht für den 17-jährigen Zach, der eben erst aus dem Gefängnis entlassen wurde und von seiner arbeitslosen Mutter keine Hilfe erwarten kann. Auf der Suche nach Zerstreuung begegnet er eines Tages einer selbstbewussten jungen Frau, die ihr Geld auf dem Strassenstrich verdient. Ausgebufft wie er ist, wittert Zach sofort ein Geschäft. Doch zwischen Zach und Shéhérazade bahnt sich etwas an, das seine Geschäftsidee aufs Spiel setzen und das Leben der beiden auf eine völlig neue Bahn lenken könnte. SHÉHÉRAZADE ist die Geschichte einer Amour fou vor dem Hintergrund des Gangster-Lebens in den Aussenbezirken der französischen Hafenstadt.

Mehr Infos & Tickets